LebesKapitel - SocialMedia

2017/11/05

FLOW - Begeisterung, Motivation, Lebensfreude - Kann man sein eigenes Innenleben lenken?

Wie ein innerer Zustand unsere Lebensfreude steuert:

(11) Mit allen Sinnen


Es gibt Tätigkeiten die unsere Aufmerksamkeit auf eine ganz bestimmte Art fordern.
Diese Aktivitäten werden von uns um ihrer Selbstwillen ausgeführt. Klassischerweise handelt es sich hierbei um die schönen Künste. Sie regen unsere Sinne und Fantasie an. Nicht nur Musik, Poesie, und das Malen beflügelt unser Bewusstsein auf diese Weise. Sogar Mathematik und Gedankenkonstrukte aus der Philosophie ermöglichen uns Sinnerfüllung. Fast jeder kennt diese Pause von Alltagszwängen auch von körperlicher Aktivität, wie Sport oder dem kurzen Spaziergang. Resultat ist immer, dass wir uns danach ausgeglichener fühlen und unsere eigenen Energien besser fließen.

Welche dieser Tätigkeit möchtest du, wieder mehr fokussieren und regelmäßiger zu deinen Gunsten nutzen?


>> Hier noch ein Hinweis zum Stichwort: Selbst-Tranzendens

„Selbst-Transzendenz, Begriff der existenzanalytischen Anthropologie V. Frankls zur Bezeichnung des intentionalen Wesenszugs der Person: “der grundlegende anthropologische Tatbestand, daß Menschsein immer über sich selbst hinaus auf etwas verweist, das nicht wieder es selbst ist – auf etwas oder auf jemanden: auf einen Sinn, den da ein Mensch erfüllt, oder auf mitmenschliches Sein, dem er da begegnet. Und nur in dem Maße, in dem der Mensch solcherart sich selbst transzendiert, verwirklicht er auch sich selbst: im Dienst an einer Sache – oder in der Liebe zu einer anderen Person ... ganz er selbst wird er, wo er sich selbst – übersieht und vergißt.” Die Person genügt sich demnach von ihrem Wesen her niemals selbst, sondern ist auf die “Ergänzung durch andere(s)” angewiesen, was sie erst ganz (= “heil”) sein läßt. Selbst-Transzendenz ist daher die anthropologische Voraussetzung für Existenz (als “vollzogene” Selbst-Transzendenz). Selbst-Transzendenz hat als innere Voraussetzung die Selbstdistanzierung und als äußeren Referenzpunkt Werte, die in einem Sinn-Zusammenhang stehend Orientierung geben. Mit dieser intentionalen Konstitution der Person geht das Vermögen zum Dialog und zur Begegnung einher.“  - Lexikon der Psychologie, Spektrum.de

http://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/selbst-transzendenz/13980

2017/10/23

FLOW - Begeisterung, Motivation, Lebensfreude - Kann man sein eigenes Innenleben lenken?




Wie erreiche ich Ordnung in meinem Bewusstsein?

 (1) Die Verfolgung eines Ziels

Ein beabsichtigtes Ziel, fordert zeitweise die volle Aufmerksamkeit von uns.
Immer wenn wir uns einer Sache voll und ganz widmen, lösen wir uns gerade zu auf in der Tätigkeit.
Menschen oder Aufgaben fordern diese Konzentration unseres Bewusstseins ein.
Auch ein Ziel, welches in Etappen erzielt und nur stundenweise aktiv (vielleicht regelmäßig) verfolgt wird, bietet diesen Rückzug aus der Zerstreutheit in unserem Alltag.

Welches Ziel verfolgst du?